Zum Hauptinhalt
Wir sind besonders

Wir sind besonders

In einer alten Stadtvilla mit großem Garten begleitet ein multiprofessionelles Team eure Kinder mit einem breiten Spektrum entwicklungsfördernder Angebote.

Villa Comenius

Villa Comenius e.V. - Blissestift

Im so genannten „Blisse-Stift“, einem geräumigen 4-stöckigen Gebäude mit großem Garten, das am Rande des Volksparks Wilmersdorf liegt, werden die Schulkinder der Comenius-Schule von ca. 40 pädagogischen Mitarbeiter:innen, die zumeist für die Betreuung von Inklusionskindern (Schwerpunkt Autismus) ausgebildet sind, in zehn Gruppen die über vier Etagen verteilt sind, betreut.

Dieser Standort für die Ganztagsbetreuung wurde gewählt, um den besonderen Förderschwerpunkten der Schule, „Autismus und Lernen“, gerecht zu werden. Mehr Platz für die Kinder, Rückzugsmöglichkeiten und ein großer Garten gehören dazu, sowie die im Gebäude verteilten Bewegungs- und Ruheräume, Holz- und Töpferwerkstatt.

Die Schulkinder sollen in der „Villa Comenius“ neben der Familie einen Ort des Vertrauens und der Geborgenheit finden.

Respekt und Toleranz untereinander schaffen die Grundlage für das gemeinsame Miteinander und die Basis für Konfliktbewältigung. Die Erzieher:innen helfen den Kindern dabei diese wichtigen Grundwerte zu verinnerlichen, unterstützen die Kinder auf ihrem Weg hin zur Selbständigkeit und legen Grundsteine für ein gesundes Selbstbewusstsein.

Unsere Förderschwerpunkte

  • Integration
  • Sozialkompetenz
  • Selbständigkeit
  • Selbstbewusstsein
  • Wissenserwerb
  • Verantwortungsübernahme
  • Konstruktive Konfliktfähigkeit
  • Kreativität

Comenius Schule

Comenius Schule- Eingang

Die Comenius-Schule ist eine offene Ganztagsschule (OGS). Im Gegensatz zur gebundenen Ganztagsschule (GGS) ist die Nachmittagsbetreuung im Hort nicht verpflichtend, wird aber sehr gerne von vielen Eltern für ihre Kinder in Anspruch genommen.

Die Wilmersdorfer Schule liegt verkehrsgünstig zwischen U-Bahnhof Blissestraße und Fehrbelliner Platz. Sie hat kein eigenes Einzugsgebiet. Schüler:innen besuchen sie zum Teil aufgrund der Wohnortnähe, zum Teil wegen des besonderen Angebots für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Als Grundschule und Förderzentrum bietet die Comenius-Schule verschiedene Bildungsgänge an.

Der Unterricht wird in jahrgangsbezogenen Lerngruppen organisiert. In den Integrationsklassen unterrichten jeweils zwei Lehrkräfte gemeinsam. Eine Förderung und Betreuung der Kinder über den Unterricht hinaus erfolgt sowohl im Rahmen der verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) von 07:30 bis 13:30 Uhr als auch mit Anmeldung im offenen Ganztag in der Zeit von 06:00 bis 18:00 Uhr.

Aktuell werden folgende Bildungsgänge angeboten: Grundschule mit Integrationsklassen
In diesen Klassen lernen jeweils fünfzehn Schüler:innen ohne und fünf Schüler:innen mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam. Integriert werden Kinder mit einem Förderbedarf in den Förderschwerpunkten Lernen und Autismus sowie Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache, Sehen, Hören und Körperliche und motorische Entwicklung.

„Sonderpädagogisches Förderzentrum Lernen“ und Auftragsschule für den Förderschwerpunkt „Autismus“

Der Unterricht für die Schüler:innen mit einem Förderbedarf im Bereich Lernen findet in den Jahrgangsstufen 3 bis 10 statt. Die Comenius-Schule ist das einzige bezirkliche Förderzentrum in diesem Bereich.

Die ergänzende Förderung und Betreuung wird für die Kinder der Jahrgänge 3 bis 6 entsprechend den Angeboten an der Grundschule als offener Ganztagsbetrieb organisiert.

Der Erwerb der Berufsbildungsreife in den Jahrgangsstufen 10 bis 12 ist möglich. Dieses Angebot wurde auch für Schüler:innen mit dem Förderschwerpunkt Autismus erweitert. Neben der Vermittlung beruflicher Grundkenntnisse erhalten die Schüler:innen Unterricht in verschiedenen Schülerfirmen.

Die Comenius-Schule ist außerdem eine von zwei Auftragsschulen für den sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Autismus im Land Berlin.

1. Integrationsklassen: gemeinsames Lernen von Grundschüler:innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in allen Förderschwerpunkten (auch Autismus-Spektrum-Störungen, Lernen) und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf

2. Förderschwerpunkt Lernen: Angebote für Schüler: innen mit erheblichen Lernproblemen

3. Förderschwerpunkt Autismus: Kleinklassen für Schüler:innen im Autismus-Spektrum

4. Klinikschule: Unterricht für Kinder, die im Klinikum Westend untergebracht sind

Inklusion

Inklusion - Wand mit Händen

Die Villa Comenius ist ein Ort an dem alle Kinder, unabhängig von Beeinträchtigung, Nationalität, Religion, sozialer Stellung, Geschlecht und Alter ihre Persönlichkeit entfalten und entwickeln können und sich wohl und aufgehoben fühlen.

Es liegt uns am Herzen allen Kindern zu ermöglichen ein Teil der Gruppe zu sein und nach ihren Fähigkeiten und Interessen an den Aktivitäten des Hortalltags teilzunehmen.

Die Förderung von Inklusionskindern ist hierbei ein besonderer Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit des Villa Comenius e.V.

Kinder mit Förderbedarf und Lernbeeinträchtigungen, besonders auch autistische Schüler:innen , werden seit vielen Jahren von erfahrenen Erziehern:innen integrativ betreut. Viele unserer Mitarbeiter:innen verfügen über besondere Fachkompetenzen, haben verschiedenste Zusatzqualifikationen und/oder haben sich zu Facherzieher:innen für Integration ausbilden lassen.

In der Inklusion liegt einer der Schwerpunkte in der Zusammenarbeit mit der Comenius-Schule. Um diese in der Kooperation bestmöglich umsetzen zu können nehmen Erzieher:innen an Sitzungen des Förderausschusses teil, sie hospitieren in einzelnen Integrationsklassen und arbeiten eng mit den beteiligten Lehrkräften zusammen. Darüber hinaus geören auch die Zusammenarbeit und der Austausch mit Therapeuten, schulpsychologischem Dienst und Familienberatungsstellen zum Integrationskonzept.

Im Vordergrund steht die Überlegung, welche individuelle Förderung und Beratung für ein Kind hilfreich und nützlich ist.

Förderstatus

In unseren inklusiven altersgemischten Gruppen begleiten und unterstützen wir Kinder mit besonderen Bedarfen an Förderung – kompetent, erfahren und feinfühlig. Dazu gehört für uns auch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern.

Wir nehmen uns Zeit für ausführliche und engmaschige Elterngespräche und beraten darüber, ob und wie ein Förderstatus zu beantragen ist, denn aus einem Förderstatus in der Schule ergibt sich nicht automatisch ein Förderstatus für den Hort und das Antragsverfahren läuft unabhängig von jenem in der Comenius-Schule.

Ist ein Förderstatus vom Amt genehmigt, kann eine individuell auf die Bedürfnisse des Kindes angepasste Förderung stattfinden. Unser multiprofessionelles Team ist besonders dafür ausgebildet Kinder mir Förderbedarf zu unterstützen. Wir legen großen Wert darauf uns stetig fortzubilden, sei es z.B. zum/zur Integrationserzieher:in, zum/zur Fachbetreuer:in für Autismus, zur Fachkraft für inklusives Klettern oder zur Fachkraft für Psychomotorik.

Durch den guten Betreuungsschlüssel, der ebenfalls durch die bewilligten Förderstunden realisierbar ist, können wir für ein harmonisches Gruppengeschehen sorgen, in dem alle Kinder integriert und zufrieden agieren können.

Wenn Sie weitere Fragen zur Beantragung des Förderstatus für Ihr Kind haben, wenden Sie sich gerne an unsere Inklusionsbeauftragte Tanja Ganser unter:

Mail: tlvico3@villa-comenius.de
Mobil: 0176/41 29 88 83

Autismus

Autismus - Theater AG

Im sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Autismus“ werden Schülerinnen und Schüler besonders gefördert, die wegen ihrer individuellen Ausprägung einer Autismus-Spektrum-Störung in ihrer Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt sind.
Oft zeigen Menschen im Autismus-Spektrum bestimmte stereotype Verhaltensmuster und ihre Aktivitäten und Interessen sind teilweise sehr eingeschränkt. Es fällt ihnen häufig schwer das Verhalten der anderen Kinder zu verstehen oder richtig eizuordnen, was dann zu Überforderungssituationen führen kann.

Grundsatz unserer Arbeit ist es, diese Kinder in ihrer Einzigartigkeit anzunehmen und individuell so zu unterstützen, dass sie ein Höchstmaß an Selbständigkeit entwickeln und bestmöglich in die Gruppe integriert werden. Überfordernde Situationen sollen dadurch reduziert werden und der Grundstein gelegt werden für ein selbstbestimmtes Leben.

Förderschwerpunkt Lernen

Kinder beim Basteln

Im sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ werden Schülerinnen und Schüler besonders gefördert die wegen ihres Lern- und Leistungsvermögens erhöhter Aufmerksamkeit bedürfen.

Gründe warum es manchen Kindern besonders schwer fällt sich Wissen anzueignen sind vielseitig. Eine individuelle Förderung und Begleitung durch die Erzieher:innen ist dann notwendig.

Ziel der Förderung ist insbesondere die Entwicklung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler, damit sie ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln können und ein größtmögliches Maß an Selbständigkeit erlangen.